9. Turmcup des HSV Geringswalde

Wer schon einmal ein Turnier im strömenden Regen und der damit verbundenen Widrigkeiten ausgerichtet hat, so wie es uns im vergangenen Jahr beschieden war, der weiß es umso mehr zu schätzen, wenn das Wetter ein Einsehen hat. In diesem Sinne genossen wir den 9. Turmcup des HSV Geringswalde, welcher gleichzeitig als Saisonauftakt der Agilityturniere im Freiland fungierte, bei strahlendem Sonnenschein. Der an den Auenwald angrenzende, idyllisch gelegene Hundesportplatz lud zum Verweilen ein, so dass die ersten Turnierteilnehmer bereits am Freitag einige der ca. 30 Campingstellplätze bezogen, welche im Zuge eines optimalen Platzmanagements markiert wurden. Als Richterinnen für beide Wettkampftage gastierten Sibylle Vogt und Anja Feicke. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag gingen knapp 150 Freunde des Agilitysports mit ihren vierbeinigen Gefährten an den Start, welche aus den verschiedensten Teilen Deutschlands, ja sogar aus Tschechien angereist waren. In abwechslungsreichen und anspruchsvollen Parcours konnte die zahlreichen Mensch-Hund-Teams ihr Können unter Beweis stellen, mit guter Führungstechnik brillieren oder sogar über sich hinauswachsen. Fairness und sportliches Verhalten bildeten die selbstverständliche Grundlage für einen harmonischen Verlauf des Turnierwochenendes. Dafür sei allen Beteiligten gedankt. Die Richterinnen sahen sich nicht nur in der Pflicht, Parcours zu entwerfen, die die Gesundheit unserer Hunde nicht gefährden, sondern baten alle Trainer und Hundehalter auch, das Gewicht ihrer Vierbeiner immer wieder im Auge zu behalten und gegebenenfalls mit Blick auf die zu erbringenden sportlichen Leistungen in Frage zu stellen. Am Sonntag leerte sich das Gelände des Hundesportplatzes gegen 17.00 Uhr allmählich. Positive Feedbacks und Wünsche, möglichst auch im nächsten Jahr bei der Vergabe eines Start- und Stellplatzes berücksichtigt zu werden, ermöglichten es uns als Veranstalter, zufrieden auf zwei anstrengende, aber in erster Linie gelungene Turniertage zurückblicken zu dürfen.

Kerstin Müller
HSV Geringswalde

Zurück