Bericht zur dhv-DM THS 2018

Am 01.-02.09.2018 wurde in Baumholder (HSVRM) die Deutsche Meisterschaft im Turnierhundsport ausgerichtet. Die Rahmenbedingungen waren sehr gut. Freitagabend reisten wir an, inspizierten die Lage und die Geländeläufer prüften die
Geländestrecke. Mit enttäuschten Gesichtern, da die Strecke sehr anspruchsvoll über eine Weidewiese erst bergauf und dann steil bergab ging, kamen sie zurück. Samstagmorgen traten erst die 5000m und anschließend die 2000m Geländeläufer an den Start und die Ergebnisse ließen alle erstaunen. Die Hunde hatten einen solchen Spaß an dieser Strecke, gaben alles und motivierten ihre Läufer gleich mit. Fast alle Teams erreichten neue Bestzeiten und der Zieleinlauf im Stadion, unterstützt von den Anfeuerungsrufen, ließ die schweren Beine vergessen. Die Platzierungen sprechen für sich:

AK bis 14m 3. Platz 2000m David-Maurice Schaefer mit Ally
AK bis 14w 2. Platz 2000m Ronja Kempe mit Karl
AK 35w 2. Platz 2000m Maria Braun mit Kira
AK 50w 2. Platz 2000m Ines Krause mit Rusty
AK 50w 3. Platz 5000m Sabine Günther mit Cooper

Weiterhin am Start waren Marcus Wilde mit Zazou, Thomas Berg mit Lara, Katerina Krejcova mit Jack und Peter Schmidt mit Malin. Auch sie erreichten Bestzeiten und können auf ihre fantastischen Leistungen sehr stolz sein.

Gegen Mittag begannen in vier parallelen Ringen die Vierkämpfer mit ihren Unterordnungen. Die Richter hatten sehr geschulte Blicke und bestraften jeden Fehler streng. Im Großen waren jedoch unsere 5 Vierkämpfer mit ihren Bewertungen zufrieden.

Nachmittags fanden die Vorläufe im CSC statt und 50 Mannschaften, davon drei aus Sachsen, gingen an den Start. Für den Einzug in das Finale der 16 Besten hat es nicht gereicht.

Sonntagmorgen trafen sich die Vierkämpfer zu den abschließenden Laufdisziplinen. In der AK50w blieben Ines Krause mit Rusty und Kerstin Erba mit Cayenne in allen 5 Läufen fehlerfrei, Lara-Michelle Schaefer mit Luna wurden 2 Fehler in der Hürde berechnet und Sylvia Kaden mit Lotte schloss auch mit schnellen, fehlerfreien Läufen den Wettkampf ab. Leider war Lina übermotiviert und kassierte somit zu viele Strafpunkte, um mit Uwe Frenzel um die vorderen Plätze mitkämpfen zu können.

Die abschließende Siegerehrung blieb nicht ohne Freudentränen, denn Kerstin Erba mit Cayenne wurde in ihrer Altersklasse Deutsche Meisterin und Lara-Michelle Schaefer mit Luna erreichte genauso überraschend den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch ALLEN für die fantastischen Leistungen!

Kerstin Erba
Beauftragte THS – LV Sachsen

Zurück