Info`s zu Covid-19

News

Bestmögliche Trainings- und Wettkampfbedingungen in Zeiten der Pandemie und Stärkung der Eigenverantwortung unserer Vereine

Training und Wettkämpfe in und auf Sportstätten werden im Freistaat Sachsen mit Inkrafttreten der neuen Corona-Schutz-Verordnung ab dem 6. Juni 2020 für jede Sportart wieder möglich sein. Allerdings müssen Hygienekonzepte erstellt und befolgt werden. Publikum ist weiterhin nicht zugelassen. Mindestabstände sind hingegen nicht mehr erforderlich. Darüber hinaus dürfen auch Hallenbäder wieder öffnen, wenn ein seitens der zuständigen kommunalen Behörde genehmigtes Hygienekonzept vorliegt.

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/237294

Hundesportverein vs. Hundeschule

Da es in den vergangenen Wochen immer wieder Fragen zur Gleichstellung von Hundesportvereine und Hundeschulen gab wurde das Sozialministerium in Dresden um Stellungnahme gebeten. Hier die Antwort:

Nach der aktuellen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO vom 12. Mai 2020 mit Geltung bis zum 5. Juni werden Hundesportvereine mit Hundeschulen gleichgestellt. Somit dürfen auch Hundesportvereine die Trainingsstätten und Sportplätze (ohne Publikum) unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 3 wieder nutzen und für den Publikumsverkehr öffnen.

Rechtsgutachten

Ob überhaupt der Hundesport als Sport anerkannt ist noch ein Auszug aus einem aktuellen Rechtsgutachten welches der DOSB in Auftrag gegeben hat. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Thema e-Sport. Der Hundesport wird hier aber auch als Vergleich herangezogen.

dhv - Fristschutz-Zusagen zunächst bis zum 30. Juni 2020 ausgesetzt

Verehrte Sportlerinnen und Sportler,

mit Schreiben vom 13.05.2020 hat der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) seine Mitgliedsverbände um Stellungnahme gebeten, keine Prüfungen / Wettkämpfe vor dem 30. 06.2020 durchzuführen.

Damit soll den Vereinen die Möglichkeit gegeben werden, unter Vorlage ausgearbeiteter Hygienepläne und Abstandsregelungen mit den zuständigen Ordnungs- und Gesundheitsämtern Rücksprache zu nehmen, um danach mit der Durchführung von Prüfungen wieder zu beginnen. Darüber hinaus ist es notwendig, mit den Leistungsrichtern, Bewertern, Helfern und Teilnehmern Zeitpläne und Abläufe abzusprechen.

Initiativen zur Wiederbelebung kynologischer Aktivitäten

von Peter Friedrich Präsident des Verbandes für das Deutsche Hundewesen

Auszug: Grob zusammengefasst sehe ich vier Entwicklungsphasen vor uns. Im ersten Anlauf werden wir wohl die Übungsstunden und Zuchtzulassungsprüfungen wieder in Gang bringen können. Schon im Juni sind hier deutliche Fortschritte denkbar. Leistungsprüfungen, seien es Gebrauchshundeprüfungen, Agilitywettkämpfe oder andere, werden hoffentlich mit nur recht kurzer Zeitverzögerung folgen können. Die nächste Ausbaustufe ist in Spezial-Rassehundeausstellungen zu sehen, die je nach den gezeigten Hunderassen unterschiedlich schwierig zu realisieren sein werden.

Statement

VDH empfiehlt weiterhin Wettkämpfe und Prüfungen bis 30.06.2020 auszusetzen. Entscheidung der dhv Verbände stehen noch aus!

Termingeschützte Prüfungen/Wettkämpfe innerhalb des VDH

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kollegen, liebe Kolleginnen,

keiner von uns hat wohl im März damit gerechnet, dass die Corona-Pandemie so gravierend unser Leben und damit natürlich auch die komplette Vereinsarbeit auf den Kopf stellt.

Man sollte fairerweise aber auch zugestehen, dass es durch die bisherigen Maßnahmen ja auch relativ gut gelungen ist, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Es muss aber auch weiterhin alles dafür getan werden, die Infektionsdynamik so gering wie möglich zu halten, damit eine 2. Welle des Virus verhindert wird.

Schreiben des vdh

Musterschreiben ans Vet.-Amt

Hygienkonzept

Hygiene und Training

Der Landessportbund Sachsen hat seine aktuelle FAQ Liste aktualisiert (Welcher Sportbetrieb ist erlaubt?)

Wie viele Personen dürfen auf Außensportstätten trainieren?

Es gibt in der Regelung zur Öffnung der Außensportstätten keine Höchstzahl der anwesenden Sportler und Trainer, solange die Abstandsregeln eingehalten werden. Diese Auffassung hat auch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in einer E-mail vom 6. Mai mitgeteilt...

Zurück