Fussarbeit mit Ferienfeeling

- Obedience-Sommercamp beim HSV Zwota e.V.

Der HSV Zwota lud am 4. und 5. August zum Obedience-Sommercamp ein und Sportler aus allen Leistungsklassen folgten der Einladung. Die beiden Traineranwärter, Heike Schuster vom HSV Zwota und Karin Schwitzer vom HSV Wittgensdorf, die den Teams zur Seite standen, hatten also alle Hände voll zu tun und konnten ihr Können unter den wachsamen Augen der Leistungsrichterin Svea Balke und der Richteranwärterin Raphaela Handke in der Praxis unter Beweis stellen. Egal ob Anfänger, der einfach mal in diesen vielfältigen Sport hineinschnuppern wollte, oder erfahrener Sportler auf der Suche nach neuen Tipps und Trainingsideen, für jeden ist etwas dabei gewesen. Den Abschluss bildete ein kurzes Prüfungstraining, dass den Teilnehmern die Möglichkeit bot, ihren Leistungsstand unter Prüfungsbedingung zu testen.
Ein besonderes Lob gilt der herzlichen Betreuung durch die Mitglieder des HSV Zwota und der ausgezeichneten Organisation, die das Obedience-Sommercamp zu einem gelungenen Wochenende für alle teilnehmenden Teams machte. Reichlich Sonnenschein und die herrliche Zwotaer Kulisse rundeten das Ferienfeeling ab. Ich bin jedenfalls überzeugt, im Namen aller Teilnehmer zu sprechen, wenn ich sage, dass es dem HSV Zwota nicht nur gelungen ist, ein unheimlich schönes Wochenende zu organisieren, an das man sich gerne zurückerinnert, sondern auch ein wunderbares Beispiel dafür zu bieten, was man auf die Beine stellen kann, wenn Sportler unterschiedlicher Sparten (über ihren Tellerrand schauen und) sich gegenseitig unterstützen.
Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon auf eine Wiederholung im kommenden Jahr. Und wer weiß, vielleicht führt der eine oder andere IPOler dann ja einen Chihuahua …
- Bea -

Zurück